Am 18. Oktober finden in Berlin die Content Marketing Masters 2018 statt. Die Veranstaltung richtet sich an digitale Experten, die sich für Content Marketing interessierten. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Unternehmen online ihre Präsenz verbessern und damit die Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen können.

Wer Content Marketing betreibt, positioniert seine Marke idealerweise mit qualifizierten Inhalten und Informationsgehalt. Ziel sollte es sein, mit einer digitalen Unternehmensstrategie einen Mehrwert für potenzielle und bestehende Kunden zu schaffen. Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg ist die Relevanz des Contents für den Nutzer. Fehlt dieser Aspekt in der Konzeption der Marketingmaßnahmen, sind Kundengewinnung und Kundenbindung zum Scheitern verurteilt.

Relevanzoptimierung ist kein Sprint, sondern ein Marathon

Content Marketing ist mehr als reine Suchmaschinenoptimierung für Google. Wer sich in der Fülle an digitalen Inhalten mehr Sichtbarkeit und dadurch einen klaren Wettbewerbsvorteil sichern will, muss den Fokus auf den Kundennutzen und die Kundenzufriedenheit legen. Das gelingt nur mit relevanten Inhalten, die klar auf das Kundenbedürfnis zugeschnitten sind.

Der Kampf um gute Platzierungen in den Google Suchergebnissen ist nicht mit einem schnellen 100 Meter Sprint zu gewinnen. Zumindest nicht nachhaltig. Wer ganz vorn landen will, setzt besser auf den Marathon, um seine Ziele zu erreichen. Allein schon deshalb, weil Digitalisierung kein abgeschlossener Prozess ist. Was heute noch cool und passend ist, wird morgen schon als oldschool eingestuft. Nicht ist vergänglicher als Erfolg, deshalb heißt es, permanent in Bewegung zu bleiben.

Echtzeit Marketing und Kundenkommunikation mit Social Media

Schnelligkeit ist trotzdem eine wichtige Eigenschaft und vor allem gefragt, wenn Trends aufkommen. Oft laden Ereignisse geradezu ein, im Kontext stehende Inhalte in kreativer Weise zu produzieren und zu veröffentlichen. Die Relevanz entsteht hier automatisch durch den aktuellen Bezug zum Ereignis.

Real Time Marketing nutzen beispielsweise Unternehmen wie Sixt oder auch die Berliner Verkehrsbetriebe sehr gut. Bei den Content Marketing Masters 2018 in Berlin erklären zum Beispiel die BVG ihre Strategie, mit der sie die Herzen ihrer Fahrgäste erobert haben.

Social Media Plattformen sind heutzutage aber kein einseitiger Kommunikationskanal. Vielmehr besteht das Kundenbedürfnis darin, mit Unternehmen in den Dialog zu treten. Bei Problemen erwarten Nutzer zügig eine Lösung. Um schnell und direkt zu helfen, bietet sich zum Beispiel Messenger Marketing an. Im Panel „Next Level Communication on Social Media“ werden neue Möglichkeiten vorgestellt, die Kundenkommunikation und Servicequalität gezielt zu verbessern.

Wohin soll Content Marketing führen?

Relevanz ist per Definition die Bedeutung oder Wichtigkeit in einem bestimmten Zusammenhang. Spiegeln wir diese Erklärung für das Content Marketing, landen wir direkt bei der Frage der Zielgruppe, für die wir unsere Inhalte produzieren. Bei den Content Marketing Masters 2018 gibt es dazu gleich mehrere interessante Panels, die sich mit unterschiedlichen Zielgruppen, flexiblen Content Strategien und der individuellen Kundenansprache in verschiedenen Themensegmenten beschäftigen.

Letztendlich gilt immer noch das Motto, dass der Wurm am Haken in erster Linie dem Fisch schmecken soll, nicht dem Angler. Das Stichwort ist Relevanz, damit der Nutzer das Angebot findet und aufgreift, das ihm am besten hilft. Aber Vorsicht: Karpfen oder Forellen lassen sich leicht anlocken und sind garantiert nicht nachtragend. Ein Nutzer, der einem gut klingenden Angebot zunächst folgt und später merkt, dass ihm der Inhalt doch keinen Mehrwert bietet, ist als treuer Kunde verloren. Setzen Sie deshalb nicht die Vertrauenswürdigkeit auf das Spiel, sondern lieber auf Basis einer Analyse die passende Strategie ein. Gerade die Zusammenarbeit mit Influencern birgt hier eine große Gefahr, am Nutzer vorbei zu agieren.

Customer Journey steht an erster Stelle

Wie eine sinnvolle Usability bei der Produktion von Content aussieht, zeigen Panels bei den Content Marketing Masters 2018, die den kontextbezogenen Zusammenhang von Inhalt und User in den Mittelpunkt rücken. In den nächsten Jahren ist damit zu rechnen, dass auch die Sprachsuche und Sprachsteuerung nach und nach in den Alltag einziehen. Mit der „Voice – Die dritte Revolution im Content Marketing“ beschäftigt sich ein weiterer Vortrag der Veranstaltung. Er zeigt auf, wie Sprache die Content Produktion verändern wird.

Klar ist, dass digitale Strategien im Content Marketing sehr viele Möglichkeiten bieten, andererseits aber auch eine breite Palette an Fähigkeiten notwendig ist. Keywords sind nur noch eine Zutat im Erfolgsrezept. Wer vernachlässigt, über welche Themen die Nutzer im Kontext der eigenen Produkte eigentlich sprechen oder schreiben, bleibt in der Entwicklung stehen.

Das Suchverhalten der Menschen ändert sich, weg vom Keyword hin zur sprechenden Suche. Die Vielfalt der Kommunikationskanäle und die ständig wechselnden sowie speziellen oder individuellen Rahmenbedingungen stellen für Strategen und Produzenten eine große Herausforderung dar. Bei den Content Marketing Masters 2018 bekommen Besucher ein Programm geboten, das alle Facetten dieser Arbeit abdeckt.

Wir sind am 18. Oktober in Berlin zu Gast bei den Content Marketing Masters 2018 und gespannt, was uns erwartet. Wir werden danach natürlich ausführlich berichten.

Programmüberblick

Robert Pohl ist Community Manager bei der semcona GmbH. Er ist als digitaler Nomade mit großer Leidenschaft unterwegs und bringt seine vielfältigen Erfahrungen in verschiedenen Bereichen wie Social Media, Online-Redaktion, SEO, SRO und Community Management ein.