Loading...

Smart Relevance Solutions

Mit unserem semantischen Context Marketing revolutionieren wir das Online-Marketing und den Online-Werbemarkt!

Eine Bank ist nicht immer eine Bank. Und ein Hummer nicht immer ein Hummer. Context macht den Unterschied! Nur mithilfe von Semantik und linguistischen Verfahren ist es möglich, die Wortbedeutung im Kontext zu erfassen und damit die Bedeutung des Inhaltes zu verstehen. Kontextverständnis ist für Ihr heutiges Marketing unabkömmlich – ganz egal ob Sie dabei Ihre Kommunikationsmaßnahmen so optimieren, dass Sie im organischen Google-Ranking auf den vordersten Plätzen landen oder Ihre Ads im richtigen Umfeld aussteuern wollen. Smart Relevance Solutions sind die Zukunft.

Als Lösungsanbieter-Pionier für semantisch angereicherte Kommunikation und semantisches Advertising möchten wir unseren Kunden hochwertige und individuelle Lösungen vermitteln. Die Einhaltung aktueller Datenschutz-Richtlinien, wie z. B. GDPR oder die EU Cookie-Richtlinie, stehen bei uns dabei an vorderster Stelle. Da wir uns als Enabler verstehen, bieten wir neben unseren eigenen State-of-the-Art-Lösungen auch semantische Lösungen aus unserem eingespielten Expertennetzwerk an.

Unser interner Leitsatz, nachdem wir alle handeln, lautet: „We didn’t come here to be average.“ Wir gehen stets mit vollem Elan in unsere Projekte, um unseren Kunden bestmögliche und individuelle Lösungen für ihren speziellen Anwendungsfall zu erstellen.

Sind Sie bereit für GDPR und ePrivacy?

Die Zeit läuft!
0
0
Wochen
0
0
0
Tage
0
0
Std.
0
0
Min.
0
0
Sek.

Am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO bzw. englisch: General Data Protection Regulation – GDPR) in Kraft. Ursprünglich war dies auch so für die ePrivacy Verordnung geplant. Hier stehen jedoch Verzögerungen im Raum, die unter anderem auch dem aktuellen Regierungsbildungsprozess in Deutschland geschuldet sind. Bis zur endgültigen Inkraftsetzung, die außer Zweifel steht, werden aktuelle, bereits ratifizierte Vorschriften und Gesetze (BDSG, TMG, StGB und natürlich ab Mai die DSGVO) die Brücke schlagen.

Durch die veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen entstehen völlig neue Voraussetzungen für das Online Marketing. Mit dem jetzigen Entwurf der ePrivacy Verordnung stehen nahezu alle Tracking-Methoden im Online Advertising vor dem Aus!

In folgenden Beiträgen zeigen wir, welche Bedeutung die neuen Regelungen für die Branche haben und wie kontextuelles Targeting dabei hilft, die neuen Herausforderungen zu lösen.

Das Neueste aus unserem Blog

ePrivacy Verordnung – Jetzt ist Mut zur Innovation statt Dornröschenschlaf gefragt!

Von | 7. Februar 2018|

Im Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (bzw. GDPR – General Data Privacy Regulation) in Kraft. Dadurch ergeben sich grundlegende Veränderungen für das Online Advertising.

Ralf Mäkelburg: „Ich wollte auf Veränderungen zugehen, bevor sie mich angehen“

Von | 26. Januar 2018|

Im Oktober hat Ralf Mäkelburg sein Wirtschaftsinformatik-Studium und die praktische Ausbildung bei semcona begonnen. Erfahrt mehr über seine Leidenschaft für Literatur und seine Gründe für ein Studium bei uns. […]

So funktioniert nachhaltige, organische Relevanzoptimierung

Von | 24. Januar 2018|

Wie schaffe ich es, ein neues Portal, ein Blog oder eine Website bei Google nach vorn zu bringen? Wie kann man Sichtbarkeit mit vertretbarem Aufwand auf natürlichem Wege herstellen, ohne auf Google AdWords oder gar auf schmutzige Tricks à la „BlackHat-SEO“ zurückzugreifen? […]

Das Jahr 2018 aus Sicht der Suchmaschine – Das müssen Website-Betreiber über SEO wissen

Von | 4. Januar 2018|

Natürlich gibt es auf vielen Plattformen bereits Tipps, was man 2018 als Seitenbetreiber beachten muss, um gefunden und besucht zu werden. Dabei ist die Richtung, die Google vorgibt, klar: Nutzerzentrierung. […]